Zum Inhalt springen

Rechtliche Bedingungen

Rahmenbedingungen

Liechtenstein ist ein anerkannter internationaler Finanzplatz, der sich durch ein gut entwickeltes Rechtssystem mit starkem Gläubigerschutz, eine moderne Infrastruktur, eine zentrale Lage im Herzen Europas und eine Währungsunion mit der Schweiz auszeichnet. Als Finanzplatz mit einer modernen Einstellung zu Transparenz und Compliance geniesst Liechtenstein hohes Ansehen, zumal es mit den meisten entwickelten Jurisdiktionen Doppelbesteuerungs- und sonstige Abkommen unterzeichnet hat.

Zugang zum gesamten Europäischen Wirtschaftsraum (EWR)

Zugang zur Europäischen Union (EU)

Zugang zum Schweizer Markt 

Die von der liechtensteinischen Finanzindustrie angebotenen Produkte und Dienstleistungen entsprechen höchsten internationalen Standards. Die Finanzdienstleister sind der Aufsicht einer unabhängigen Finanzmarktaufsicht unterstellt, die in das Europäische Pensionskassen- und Versicherungsaufsichtssystem (EIOPA) integriert ist.

Das Lebensversicherungsgeschäft in Liechtenstein wird von unabhängigen Aufsichtsbehörden nach den in der EU geltenden Vorschriften reguliert. Lebensversicherungsunternehmen müssen vor Beginn ihrer Tätigkeit lizenziert werden. Die Aufsichtsbehörde von Liechtenstein ist die Finanzmarktaufsicht Liechtenstein (FMA). Die Niederlassung in Irland unterliegt ebenfalls der Aufsicht der FMA gemäß Artikel 10 der Richtlinie 2002/83/EG sowie wird von der irischen Zentralbank für geschäftliche Zwecke in Irland reguliert.

 

Beschwerden
 

Eine Beschwerde ist ein Ausdruck der Unzufriedenheit in Bezug auf einen Versicherungsvertrag, die von der Versicherungsgesellschaft angebotenen Dienstleistungen oder die Versicherungsgesellschaft im Allgemeinen.

Eine Beschwerde kann mündlich oder schriftlich geführt und von einem Versicherungsnehmer, einem Begünstigten, einer versicherten Person oder einem entsprechend bevollmächtigten Vertreter (Makler, Anwalt, etc.) vorgebracht und an den auch für Beschwerden zuständigen Compliance Officer der Youplus Assurance AG am Hauptsitz in Triesen gerichtet werden.

Eine Beschwerde muss die Policennummer, das Datum und den Grund für die Beschwerde sowie den Namen und die Adresse des Beschwerdeführers enthalten.

Alternativ kann der Kunde eine Beschwerde bei der in seinem Wohnsitzland zuständigen Finanzmarktaufsichtsbehörde einreichen.

Wenn wir mit dem Versicherungsnehmer oder den Begünstigten keine Einigung im Hinblick auf ihre Beschwerde finden, kann die Beschwerde an folgende Behörden eskaliert werden:

 

Finanzmarktaufsicht Liechtenstein
Landstrasse 109

Postfach 279

9490 Vaduz

Liechtenstein

 

Für Irish Branch
Financial Services and Pensions Ombudsman in Ireland

Lincoln House, Lincoln Place

Dublin 2

D02 VH29

Irland 

 

Wir senden innerhalb von 2 Werktagen nach Eingang einer Beschwerde an unserem Hauptsitz in Triesen eine Empfangsbestätigung an den Beschwerdeführer.

Jede Beschwerde wird dem Compliance Officer der Youplus Assurance AG gemeldet und in einem Register eingetragen. Jeder Beschwerdeführer bzw. jede Beschwerde wird von der Youplus Assurance AG fair und korrekt behandelt.

Der Compliance Officer stellt sicher, dass die Beschwerde innerhalb eines angemessenen Zeitraums behandelt und innerhalb von höchstens 10 Werktagen beantwortet wird. Wenn dieser Zeitraum nicht eingehalten werden kann, muss dem Beschwerdeführer der Grund dafür und die voraussichtliche Bearbeitungszeit schriftlich mitgeteilt werden. Dies wird in der Kundenakte sowie im Beschwerderegister dokumentiert. Das Beschwerderegister wird von der Geschäftsleitung quartalsweise analysiert, um strukturelle Probleme zeitnah erkennen und diesen entgegenwirken zu können.

Alle Beschwerden werden unter Berücksichtigung der im Wohnsitzland des Beschwerdeführers anwendbaren Gesetze und Regeln geprüft.

Der Compliance Officer prüft zunächst alle Dokumente und die entsprechenden Informationen und Nachweise und entscheidet dann, ob es sich um eine einfache oder eine komplexe Beschwerde handelt.

Für einfache Beschwerden wird die Antwort mit dem für diesen Fall zuständigen Mitarbeiter koordiniert.

Bei komplexen Beschwerden entscheidet der Compliance Officer mit der Geschäftsleitung über die weitere Bearbeitung der Beschwerde.

Alle Mitarbeiter sind mit diesen Vorgaben vertraut.

Komplexe Beschwerden wird Youplus innerhalb von 30 Tagen ab Eingang der betreffenden Beschwerde beantworten.

 

Umgang mit Interessenkonflikten


Die Youplus Assurance AG ist auf Lebensversicherungsprodukte für anspruchsvolle Kunden spezialisiert. Diese Produkte werden den Kunden nur durch dazu befugte unabhängige professionelle Berater vermittelt. 

Bei der Youplus Assurance AG verstehen wir, dass bei einem Geschäft jede Partei spezifische Interessen hat, die möglicherweise den Interessen der anderen Partei oder Parteien zuwiderlaufen.

Integrität ist ein zentraler Wert in unserer Beziehung zu Kunden und Partnern. Um potenzielle Konfliktsituationen zu vermeiden, zu handhaben und zu lösen, hat Youplus Assurance AG eine Richtlinie zum Umgang mit Interessenkonflikten implementiert. Diese beinhaltet eine Liste von Kriterien zur Identifizierung von Interessenskonflikten und sieht eine Reihe von Prozessen und Massnahmen vor, um Situationen möglicher Interessenkonflikte zu vermeiden, zu handhaben, oder um solche Interessenkonflikte zwischen Youplus Assurance AG, ihren Aktionären und Mitarbeitern und ihren Kunden zu vermeiden oder zu beseitigen.

Ziel der Youplus Assurance AG ist es nicht nur, die regulatorischen Anforderungen zu erfüllen, sondern auch eine Kultur der Integrität zu fördern und höchste ethische Standards in den Kundenbeziehungen und den Beziehungen zu ihren Partnern zu leben. Hierzu gehört auch die grundsätzliche Vermeidung bzw. Beseitigung von Interessenkonflikten. 

Überprüfung von Interessenkonflikten
In Fällen, in denen alle zumutbaren Anstrengungen und Massnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten nicht ausreichen, um mit angemessener Sicherheit zu gewährleisten, dass die Kundeninteressen unbeeinträchtigt bleiben oder dass diese Konfliktsituationen auf eine Weise gehandhabt werden können, die einen potenziellen Schaden für den Kunden verhindert, wird Youplus Assurance AG überprüfen, ob eine Mitteilung angemessen ist, oder ob es im besten Interesse des Kunden ist, ein Geschäft gänzlich zu unterlassen, d. h. mit dem betreffenden Antragsteller oder Kunden keine Geschäftsbeziehung einzugehen oder eine solche vorzeitig zu beenden.

Unter bestimmten Umständen kann Youplus Assurance AG dem Kunden die allgemeine Natur und gegebenenfalls die Quelle des Interessenkonflikts mitteilen, um dem Kunden eine fundierte Entscheidung in Bezug auf die vom Interessenskonflikt betroffene Dienstleistung zu ermöglichen. 

Wenn die Youplus Assurance AG zum Schluss kommt, dass das Risiko eines Schadens am Kundeninteresse zu gross ist, wird Youplus Assurance AG keine Geschäftsbeziehung mit dem Kunden eingehen. Deshalb behält sich die Youplus Assurance AG das Recht vor, unter bestimmten Voraussetzungen die Erbringung von Dienstleistungen oder die Durchführung von Transaktionen mit dem oder direkt für den Kunden in Bezug auf den Versicherungsvertrag aufgrund Beziehung der Youplus Assurance AG zu anderen Kunden, ihren Aktionären oder Mitarbeitern abzulehnen. In diesem Fall muss Youplus Assurance AG die Gründe für die Ablehnung nicht bekannt geben.

 

Vermittlung, Kosten und Leistungen
 

Die Youplus Assurance AG verfügt über eine breite Palette an Lebensversicherungsprodukten.

Sie leistet keine Kundenberatung, bietet aber ihre Produkte über dazu befugte unabhängige professionelle Vermittler an, die jeden Kunden vor seiner Entscheidung über einen Vertragsabschluss umfassend und qualifiziert über die von Youplus Assurance AG angebotenen Produkte beraten und informieren.

Die Verwaltung und Pflege der Verträge und die damit verbundenen Dienstleistungen sind bezogen auf den Personal- und den organisatorischen Aufwand sehr kostenintensiv. Diese Kosten werden durch Gebühren, Vergütungen, Kommissionen, Rückvergütungen und andere Geldleistungen abgedeckt, welche die Youplus Assurance AG auf die Verträge erhebt oder von Dritten für die für den Kunden erbrachte Dienstleistungen erhält.

Die Gebühren und Kosten, die für die Youplus-Policen erhoben werden, sind in den Antragsunterlagen, die dem Kunden vor seiner Entscheidung für oder gegen ein Investment zur Verfügung gestellt werden, explizit angeführt. 

Die Youplus Assurance AG zahlt Vermittlungsprovisionen an zugelassene, unabhängige, professionelle Vermittler. Auch diese Provisionen sind in den Antragsunterlagen ersichtlich. Es werden zwei Arten von Provisionen gezahlt: Abschlussprovision bei Vertragsbeginn und laufende Provisionen (sogenannte Bestandspflegeprovisionen), welche auf dem durchschnittlichen Vertragswert basieren. Da Youplus Assurance AG keine Investitions- oder Vermögensverwaltungsdienstleistungen anbietet, werden solche Dienstleistungen auf Kundenwunsch durch externe Vermögensverwalter erbracht. Diese erhalten eine Vergütung für ihre Dienstleistungen, welche in den Investment-Informationsunterlagen ausgewiesen wird.

Geldleistungen
Die Youplus Assurance AG kann einen Teil der von den Kunden bezahlten Geldleistungen bzw. Gebühren oder Kosten an Dritte wie z.B. Vermittler oder Tippgeber weitergeben.

Die genaue Höhe dieser gezahlten Geldleistungen hängt von verschiedenen Faktoren wie dem Investitionsvolumen oder dem Umsatz des jeweiligen Produkts ab.

Nicht-monetäre Leistungen
Die Youplus Assurance AG ist zur Entgegennahme nicht-monetärer Leistungen von Produktanbietern und Finanzintermediären wie auch zur Bereitstellung von nicht-monetären Leistungen für Produktlieferanten, externe Vermögensverwalter, Tippgeber und sonstige Drittparteien berechtigt.

Diese nicht-monetären Leistungen, die von Youplus Assurance AG zur Verfügung gestellt oder entgegengenommen werden, inkludieren z.B. Marketingmaterial oder Produktschulungen.

Insbesondere kann Youplus Assurance AG von Finanzintermediären Finanzanalysen zur Verfügung gestellt bekommen, um auf deren Grundlage anspruchsvolle Lebensversicherungsprodukte (weiter) zu entwickeln.

Da die von Youplus Assurance AG empfangenen oder zur Verfügung gestellten Leistungen erheblich variieren können, decken die oben genannten Informationen nur die wesentlichen Bestimmungen bezüglich solcher Leistungen ab.

Auf Anfrage stellen wir gerne detailliertere Informationen über die Art und/oder die Höhe dieser Gebühren, Provisionen oder Leistungen, oder, falls der Betrag nicht ermittelt werden kann, die Methode zur Berechnung der betreffenden Beträge zur Verfügung.